Der Vorstand begrüßte die Mitglieder in der besonderen Atmosphäre des Lesesaals der Dombibliothek.

Der Vorsitzende des Dombauvereins Dr. Ingo Meyer konnte die Mitglieder in der Dombiblitothek zur Mitgliederversammlung begrüßen. Im weiteren Verlauf der Versammlung berichtete Dr. Ingo Meyer über die Aktivitäten des Jubiläumsjahres 2019 und gab einen Ausblick auf 2020.
Die Mitglieder hatten erneut die Möglichkeit, an Exklusivführungen durch Sonderausstellungen des Dommuseums teilzunehmen: durch die Ausstellungen „Walter Moroder – Hinter den Dingen“ und „WerkKunst – Gefäße von Young-Jae Lee“. Beides wurde gern wahrgenommen. Dr. Meyer benannte die zahlreichen Projekte, die der Dombauverein unterstützt hat. Dazu zählt das festliche Konzert für Trompete und Orgel „Bereite dich, Zion!”, die Aufführung des Oratorium Paulus und die Lettnerkonzerte „Weltkulturerbe als Klangraum” unter dem Titel “Trialog der Kulturen” sowie die Konzertreihe “SamstagMittagsMusik”.
Dr. Meyer erläuterte das Bauprojekt des Jahres 2019: Die barocken Gitter am Nordparadies des Hildesheimer Domes. Es gelang mit der vom Dombauverein finanzierten Baumaßnahme, das Nordparadies wieder zu einem angemessen gestalteten Haupteingang zu machen. Dr. Meyer berichtete weiterhin von der Unterstützung des Dombauvereins für ein Projekt des Bischöflichen Gymnasiums Josephinum, bei dem sich Schüler*innen der 9. Klassen mit dem Weltkulturerbe am Beispiel der Bernwardstür auseinandersetzten – auch im Kontext der Bewerbung Hildesheims zur Kulturhauptstadt 2025.
Auch über eine feierliche Übergabe am Zeitstrahl freute sich der Dombauverein: Der Heimat- und Kulturverein Harsum beteiligte sich mit der Übernahme der Patenschaft für das Jahr 1726.
Ein besonderer Schwerpunkt des Berichtes waren die Aktivitäten rund um das 10jährige Jubiläum! Im Rahmen einer Medienpartnerschaft begleitete die KirchenZeitung des Bistums die Festivitäten.
Mittels einer Fotopräsentation mit unterlegter Domhymne wurden die Eindrücke des Jubiläums und der hochkarätigen Aktivitäten wieder lebendig. Gerade das Bürgerfest war in sehr guter Erinnerung und das Highlight des Jubiläumsjahres. In der Tat war das Open-air-Konzert des Sinfonieorchesters des Theaters für Niedersachsen ein ganz und gar herausragender Hörgenuss vor der einmaligen Kulisse des Welterbes Hildesheimer Mariendom. Der Dombauverein bereitete sich und weit über 1200 Gästen ein wunderbares Geschenk zum 10jährigen Jubiläum.
In dem Ausblick auf 2020 verwies Dr. Meyer auf das aktuelle und künftige Großprojekt „Sanierung der St. Annenkapelle“. Der Dombauverein hat den 1. Projektschritt in 2019 begleitet und die Kosten der Voruntersuchungen zur Sanierung zu einem großen Teil übernommen.
Im weiteren Verlauf der Versammlung übergibt Dr. Meyer einen Scheck über die in 2019 geleisteten Fördersummen von insgesamt € 41.964,82 an Weihbischof Heinz-Günter Bongartz, wofür dieser seinen herzlichen Dank ausspricht.
Nach der Vorstellung des Kassenberichtes und dem Bericht der Rechnungsprüfer beschlossen die Mitglieder die Entlastung des Vorstands.
Dr. Meyer wurde anschließend einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender des Vorstands bestätigt und dankte für das Vertrauen.
Zum Abschluss der Versammlung kündigte Dr. Meyer einen musikalischen Genuss an. Dommusikdirektor Thomas Viezens musizierte gemeinsam mit Martina Nawrath. Es waren Werke zu hören von: Ludwig van Beethoven („Ich liebe dich“), Wolfgang Amadeus Mozart („Abendempfindung an Laura“), Gabriel Fauré („En Prière à Madame Leroux-Ribeyre“), Robert Schumann (Mondnacht „Es war als hätt‘ der Himmel die Erde still geküsst“) und noch einmal Gabriel Fauré („Salve Regina“).
Die Teilnehmer der Versammlung dankten mit herzlichem Applaus. Abschließend verabschiedete Dr. Meyer die Teilnehmer, dankte herzlich für ihr Kommen und für ihr Engagement.