Titel der Seite

08.11.2017

Mitgliederversammlung in geschätzter Tradition vor dem Lettner im Dommuseum

Die Mitgliederversammlung fand erneut im Dommuseum in der besonderen Atmosphäre vor dem Lettner statt.


Der Vorsitzende des Dombauvereins Dr. Ingo Meyer konnte 50 Mitglieder zur Mitgliederversammlung begrüßen und freute sich besonders über die Teilnahme neuer Mitglieder, die zum ersten Mal teilnahmen.

Im weiteren Verlauf der Versammlung berichtete Dr. Ingo Meyer über das Jahr 2017. Der Versand des Jahresgrusses erfolgte traditionsgemäß im Januar unter Beifügung der Jahresgabe, eines Fotopräsentes aus der Serie "Bernwardtür" von Prof. Manfred Zimmermann. Für einen weiteren Domschatz konnten Förderer gewonnen werden. Eine Anlassspende ermöglicht die Restauration des sog. Hezilokreuz. Im Rahmen der neuen satzungsgemäßen Fördermöglichkeiten wurde die Dommusik unterstützt und die Wiederaufführung des Oratoriums "Lux in tenebris" möglich gemacht. Den Mitgliedern konnte eine exklusive Werkeinführung durch den Komponisten Helge Burggrabe angeboten werden. Ebenso kam die Kooperation zwischen Dombauverein, Dommusik und Dommuseum zum Ausdruck durch die Förderung der Lettnerkonzerte. Bei den Sonderausstellungen des Dommuseums gab es für die Mitglieder das Angebot von Exklusivführungen, die gern angenommen wurden. Zum dritten Jahrestag der Wiedereröffnung des Doms wurde den Mitgliedern des Dombauvereins und allen weiteren Unterstützern der Domsanierung für ihr Engagement in der Vergangenheit gedankt durch ein Dankschreiben des Domdechanten Weihbischof Heinz-Günter Bongart in Zusammenarbeit mit dem Dombauverein. Dem Dankbrief wurde der neu gestaltete Flyer des Dombauvereins beigefügt. Dr. Ingo Meyer unterstrich, dass diese Form des Dankes so positiv aufgenommen wurde, dass es zu einer großen Anzahl von Eintritten in den Verein gekommen ist. Dr. Ingo Meyer begrüßte an dieser Stelle herzlich die neuen Mitglieder, die das erste Mal an der Mitgliederversammlung teilnehmen. Im September wurde ein weiteres musikalisches Projekt mit Unterstützung des Dombauvereins aufgeführt: "Praetorius meets Gregorianik".

Anschließend konnte Dr. Ingo Meyer Weihbischof Heinz-Günter Bongartz einen Scheck über € 45.000,00 übergeben für die in 2017 ausgezahlten Förderungen an das Domkapitel.

Vorausschauend wies Dr. Ingo Meyer auf das am 18.11.2017 stattfindende Kolloquium hin. Die "Hildesheimer Domgespräche" in Kooperation mit dem Verein für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim tragen in diesem Jahr den Titel "Martyria.Zeugnis geben".
Im Februar 2018 findet ein Strategieworkshop statt, bei dem die Ziele, die Strategien und Entwicklungsprozesse des Vereins im Fokus stehen.

Den Kassenbericht erläuterte im weiteren Verlauf der Sitzung Marcus Hölzler, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses. Den Bericht der Rechnungsprüfer gab Michael Bosse-Arbogast ab, der auch die Entlastung des Vorstands beantragte, die einstimmig erteilt wurde.

Ein besonderer Punkt auf der Tagesordnung war die Ernennung von Dr. Konrad Deufel zum Ehrenvorsitzenden.

Abschließend verabschiedete Dr. Ingo Meyer die Teilnehmer und dankte dem Dommusikdirektor Thomas Viezens für den musikalischen Abschluss der Versammlung.